Kroatien

Kroatien  · 26. September 2009
Der Tag heute war sehr verrückt. Morgens um 08.30 Uhr wache ich auf und will nicht mehr weiterschlafen. Denn was ist denn nun mit dem Perso? Tilman musste dann also raus und zum Vermieter, da die beiden sich besser verständigen konnten. Dieser war allerdings gar nicht da, so dass wir dann durch Sukosan liefen und uns was zum frühstücken kauften. Wir aßen am Hafen und überlegten, wie wir nun weiter fort fahren mögen. Als wir wieder am Campingplatz waren, sahen wir den Vermieter, welcher...

Kroatien  · 25. September 2009
Nun, heute ging es zu den Krka Wasserfällen. Für 30km, einen Tag lang, fanden wir einen günstigen Parkplatz direkt hinter einer Kurve. Ein Stück weiter, neben einem Friedhof, gibt es aber auch ein kostenloses kleines Parkplatz. Wir fuhren für 180kn mit einem kleinen Taxiboot zu den Wasserfällen. Es war sehr schön dort und Krka war auch ein Drehort für die Winnetou-Filme. Man konnte sogar vor den Wasserfällen schwimmen, was ein schönes Erlebnis war. Anschließend fuhren wir nach Zadar,...

Kroatien  · 24. September 2009
Heute fuhren wir von der Insel Brac wieder auf´s Festland und zwar nach Split. Die Stadt hat uns nicht wirklich begeistert, was auch daran liegen könnte, dass wir zuvor schon zu viele tolle kroatische Städte gesehen haben. Kleiner Tipp: Direkt wenn man von der Fähre raus fährt ist da ein kleiner "Parkplatz" entlang der Straße. Sie kostet nur 3kn pro Stunde und ist somit spottbillig! Der Parkplatz direkt an der Stadtgrenze hingegen kostet schon 10kn! Nachdem wir uns Split ansahen sind wir...

Kroatien  · 22. September 2009
Heute fuhren wir um 08.00 Uhr los zurück nach Makarska. Dort kamen wir um etwa 11.20 Uhr an und parkten in der Straßenlinie für die Fähre. In einem chaotischen Durcheinander fuhren wir auf die Fähre Richtung Brac für 200kn (1 Auto, 2 Personen. Nach 50 Minuten Fahrtzeit kamen wir in Sumartin an und zielten Supertar an. Da uns der Campingplatz aufgrund der Lage und der schlechten sanitären Ausstattung überhaupt nicht zusagte fuhren wir den Weg zurück und landeten in Bol mit dem bekannten...

Kroatien  · 20. September 2009
Um 10.00 Uhr ging es dann weiter nach Dubrovnik. Vorher war noch ein Schwimmbesuch am Camping Dole Pflicht. Als wir das Zelt abbauten war es sehr windig. Dennoch kriegten wir alles gut verstaut, hatten aber wohl unser Küchenhandtuch dort vergessen. Um ca. 12.30 Uhr kamen wir in Dubrovnik an, mit problemlosen und kostenlosem passieren der bosnischen Zolle. Wir erkundigten ca. drei Stunden die Stadt und waren sofort begeistert von der Altstadt und der Stadtmauer, weil wirklich nichts von der...

Kroatien  · 19. September 2009
Nach einem guten bis mittelmäßigen Schlaf stehen wir beide in aller Frühe um 07.00 Uhr zeitig auf. Als erstes steht eine frische Dusche für Tilman an, dann wird unser Zelt abgebaut und es geht los Richtung Trogir. Ein sehr chaotischer Parkplatz (Parkplatzgebühr: 8kn/Stunde) mit Markt erwartet uns vor der Brücke in die Stadt Trogir. Von 09.07-11.40 Uhr waren wir in dieser schönen Stadt. Mit einem Fußballplatz vor einer kleinen Brücke prahlt Trogir mit einer schönen Altstadt. Mit der...

Kroatien  · 18. September 2009
7.30 Uhr: Abfahrt von Zuhause 8.40 Uhr: Shuttlebus von Koblenz nach Frankfurt Hahn 9.50 Uhr: Ankunft in Frankfurt Hahn Eine kleine Aufregung am Flughafen: Ich wurde kurz vor dem Einstieg ins Flugzeug (Boarding lief schon) vom Sicherheitspersonal rausgerufen. Im Kontrollraum musste ich mein Gepäck öffnen - unter ernsten Blicken des Personals. Meine Campinglampe leuchtete, sodass ich die Batterie raus nehmen musste. Dann war wieder alles gut und ich durfte nach Zadar fliegen. :-) 12.00 Uhr:...

Kroatien  · 31. Dezember 2008
Schon in Spanien 2006 mit meiner Freundin Deborah zeichnete sich ab, dass ich keine Pauschaltouristin werde. Wir hatten eine Jugendreise gebucht und von den Jugendlichen hatte keiner wirklich Lust das Land zu erkunden. So wurden die angebotenen Ausflüge nicht durchgeführt und wir saßen in Sant Feliu fest. Aus dem Grund entschieden wir, dass wir mit dem Bus zu den Zielen fahren, was die Betreuer gar nicht gerne sahen. Und da wir aber diesen Wunsch so dringlichst hatten, hat sich einer der...